Orte am Starnberger See

Aug 24, 2021Starnberger See, Allgemein

Am Starnberger See gibt es viele schöne Orte zu entdecken. Wir stellen euch die Gemeinden am Ostufer vor.

Tutti Frutti Tutzing

Kennst du schon alle Gemeinden und Ortschaften am Starnberger See? Da auch Touristen oft unsere SeeShirts kaufen und uns dann fragen, was es so alles am Starnberger See gibt, haben wir gedacht, wir stellen dir mal die wichtigsten Starnberger See Orte kurz vor. Hier Im Teil 1 die Orte von Nord bis Süd sowie die Ostseite des Sees.

Dampfersteg Starnberg

Starnberg

Starnberg ist die größte Gemeinde am Starnberger See und mit ihren 25.000 Einwohnern die einzige Stadt. Starnberg ist namensgebend für den See und den gleichnamigen Landkreis. Der Name „Starnberch“ wurde erstmals im Jahr 1226 erwähnt. 948/957 wurde Starnbergs heutiger Gemeindeteil Achheim sogar schon 948/957 erstmals urkundlich als „Ouiheim“ entdeckt. In Starnberg gibt es jede Menge Lokale und Einkaufsmöglichkeiten, der direkte S-Bahn-Anschluss lockt viele Besucher an. Vom Münchner Hauptbahnhof ist man schnell da, weshalb viele Reisende die „Badewanne Münchens“ – wie Starnberger See auch genannt wird – gerne als Ausflugsziel nutzen. Ob Spaziergang an der Seepromenade, eine Shopping-Tour, eine Dampferfahrt über den See, Kultur im Museum Starnberger See oder ein Besuch im bekannten Hugo´s Beach Club (dem ehemaligen Undosa) – hier gibt es einiges zu entdecken.

Berg

Im Nordosten des Starnberger See liegt die Gemeinde Berg. Der Ort wurde 822 erstmals urkundlich erwähnt als perge cum basilica, was so viel wie „Berg mit Kirche“ bedeutet. Bei Berg denken viele gleich an König Ludwig II. Schließlich fand der Märchenkönig an diesem Ort im Starnberger See den Tod. Unterhalb der Votivkapelle in Berg kennzeichnet bis heute ein schlichtes Holzkreuz am Seeufer die Stelle, an der der Bayernkönig am 13. Juni 1886 leblos aufgefunden wurde. Bis heute besichtigen viele Reisende diesen Ort. Weitere Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Berg, der Bismarckturm oder die Christian-Jutz-Volkssternwarte sind ebenfalls einen Besuch wert. Übrigens findest du in Berg/Aufkirchen bei der Drogerie Höck eine große Auswahl an SeeShirts. Im Berger Ortsteil Allmanshausen liegt zudem die tiefste Stelle des Sees, die du auch als römische Zahl auf deinem SeeShirt wiederfindest.

Votivkapelle Berg
Starnberger See Münsing Sonnenuntergang

Münsing

Im Südosten des Starnberger Sees liegt die Gemeinde Münsing, die bereits zum Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gehört. Laut Aufzeichnungen wurde Münsing bereits im Jahr 550 durch den Sippenältesten namens “Munigis” ins Leben gerufen und ist heute weit über den Starnberger See hinaus als Künstlerkolonie bekannt. Hier geht es für gewöhnlich etwas ruhiger zu als beispielsweise in dem pulsierenden Starnberg und man hat einen fantastischen Blick auf die Alpen. Im Sommer sind aber auch hier die Badeplätze dicht besiedelt: einige Ortsteile wie St. Heinrich locken mit seichtem Wasser, Beach Bars, in denen man die schönsten Sonnenuntergänge am Starnberger See bewundern kann sowie vielen Wassersport-Möglichkeiten wie Kiten, Surfen oder Stand-Up Paddling. Zudem kommt die praktische Anbindung an die Autobahn.

Seeshaupt

Direkt an der Südspitze des Starnberger Sees liegt Seeshaupt, das bereits zum Landkreis Weilheim-Schongau angehört. Der Ort soll erstmals im Jahr 740 als „Seeshoibit“ urkundlich erwähnt worden sein. Am 31. März 1815 kam es im Dorf zu einem verheerenden Großbrand, dem 29 der damals bestehenden 42 Anwesen zum Opfer fielen. Die Schuld trug damals eine Wirtin aus dem Gasthaus “Zur Post”, die aus Versehen eine Schmalzpfanne in Brand setzte. Der Wiederaufbau hat lange gedauert und das Gesicht des Ortes verändert. Bis heute begeistert das ehemalige Fischerdorf Seeshaupt mit seinem Charme. 

Seeshaupt Starnberger See
Biergarten Lidl Seeshaupt

Hier kann man gemütlich an der Seepromenade spazieren, es sich im direkt am See gelegenen Biergarten gut gehen lassen, oder ein Boot für eine Tour über den See ausleihen. Am Campingplatz in Seeshaupt finden viele Reisende eine einfache Unterkunft in direkter Seelage. Als Gegensatz dazu liegt hier in unmittelbarer Nähe das Sternehotel Hideaway Starnberger See mit dem Seerestaurant Lido. Das Hotel Sterff direkt im Dorfzentrum beherbergt seit über 30 Jahren Gäste. Zudem lockt Seeshaupt mit Ausflugszielen wie den Osterseen, die einen Katzensprung entfernt sind. Ebenfalls in Seeshaupt findest du die SeeShirt-Firmenzentrale. Von hier aus steuern wir unseren Online-Shop und auch unser Lager befindet sich hier. Gerne kannst du auch hier vor Ort deine SeeShirts abholen oder auch neue anprobieren und direkt einkaufen. Kontaktiere uns dazu einfach kurz, um einen Termin auszumachen.

Wir hoffen, wir konnten euch nun einen kleinen Überblick über diese Orte am Starnberger See geben und freuen uns schon, euch das Westufer des Starnberger See im Teil 2 demnächst vorzustellen.

Am Starnberger See gibt es viele schöne Orte zu entdecken. Wir stellen euch die Gemeinden am Ostufer vor.

Tutti Frutti Tutzing

Kennst du schon alle Gemeinden und Ortschaften am Starnberger See? Da auch Touristen oft unsere SeeShirts kaufen und uns dann fragen, was es so alles am Starnberger See gibt, haben wir gedacht, wir stellen dir mal die wichtigsten Starnberger See Orte kurz vor. Hier Im Teil 1 die Orte von Nord bis Süd sowie die Ostseite des Sees.

Dampfersteg Starnberg

Starnberg

Starnberg ist die größte Gemeinde am Starnberger See und mit ihren 25.000 Einwohnern die einzige Stadt. Starnberg ist namensgebend für den See und den gleichnamigen Landkreis. Der Name „Starnberch“ wurde erstmals im Jahr 1226 erwähnt. 948/957 wurde Starnbergs heutiger Gemeindeteil Achheim sogar schon 948/957 erstmals urkundlich als „Ouiheim“ entdeckt. In Starnberg gibt es jede Menge Lokale und Einkaufsmöglichkeiten, der direkte S-Bahn-Anschluss lockt viele Besucher an. Vom Münchner Hauptbahnhof ist man schnell da, weshalb viele Reisende die „Badewanne Münchens“ – wie Starnberger See auch genannt wird – gerne als Ausflugsziel nutzen. Ob Spaziergang an der Seepromenade, eine Shopping-Tour, eine Dampferfahrt über den See, Kultur im Museum Starnberger See oder ein Besuch im bekannten Hugo´s Beach Club (dem ehemaligen Undosa) – hier gibt es einiges zu entdecken.

Votivkapelle Berg Starnberger See

Berg

Im Nordosten des Starnberger See liegt die Gemeinde Berg. Der Ort wurde 822 erstmals urkundlich erwähnt als perge cum basilica, was so viel wie „Berg mit Kirche“ bedeutet. Bei Berg denken viele gleich an König Ludwig II. Schließlich fand der Märchenkönig an diesem Ort im Starnberger See den Tod. Unterhalb der Votivkapelle in Berg kennzeichnet bis heute ein schlichtes Holzkreuz am Seeufer die Stelle, an der der Bayernkönig am 13. Juni 1886 leblos aufgefunden wurde. Bis heute besichtigen viele Reisende diesen Ort. Weitere Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Berg, der Bismarckturm oder die Christian-Jutz-Volkssternwarte sind ebenfalls einen Besuch wert. Übrigens findest du in Berg/Aufkirchen bei der Drogerie Höck eine große Auswahl an SeeShirts. Im Berger Ortsteil Allmanshausen liegt zudem die tiefste Stelle des Sees, die du auch als römische Zahl auf deinem SeeShirt wiederfindest.

Starnberger See Münsing Sonnenuntergang

Münsing

Im Südosten des Starnberger Sees liegt die Gemeinde Münsing, die bereits zum Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gehört. Laut Aufzeichnungen wurde Münsing bereits im Jahr 550 durch den Sippenältesten namens “Munigis” ins Leben gerufen und ist heute weit über den Starnberger See hinaus als Künstlerkolonie bekannt. Hier geht es für gewöhnlich etwas ruhiger zu als beispielsweise in dem pulsierenden Starnberg und man hat einen fantastischen Blick auf die Alpen. Im Sommer sind aber auch hier die Badeplätze dicht besiedelt: einige Ortsteile wie St. Heinrich locken mit seichtem Wasser, Beach Bars, in denen man die schönsten Sonnenuntergänge am Starnberger See bewundern kann sowie vielen Wassersport-Möglichkeiten wie Kiten, Surfen oder Stand-Up Paddling. Zudem kommt die praktische Anbindung an die Autobahn.

Seeshaupt Starnberger See

Seeshaupt

Direkt an der Südspitze des Starnberger Sees liegt Seeshaupt, das bereits zum Landkreis Weilheim-Schongau angehört. Der Ort soll erstmals im Jahr 740 als „Seeshoibit“ urkundlich erwähnt worden sein. Am 31. März 1815 kam es im Dorf zu einem verheerenden Großbrand, dem 29 der damals bestehenden 42 Anwesen zum Opfer fielen. Die Schuld trug damals eine Wirtin aus dem Gasthaus “Zur Post”, die aus Versehen eine Schmalzpfanne in Brand setzte. Der Wiederaufbau hat lange gedauert und das Gesicht des Ortes verändert. Bis heute begeistert das ehemalige Fischerdorf Seeshaupt mit seinem Charme.

Biergarten Lidl Seeshaupt

Hier kann man gemütlich an der Seepromenade spazieren, es sich im direkt am See gelegenen Biergarten gut gehen lassen, oder ein Boot für eine Tour über den See ausleihen. Am Campingplatz in Seeshaupt finden viele Reisende eine einfache Unterkunft in direkter Seelage. Als Gegensatz dazu liegt hier in unmittelbarer Nähe das Sternehotel Hideaway Starnberger See mit dem Seerestaurant Lido. Das Hotel Sterff direkt im Dorfzentrum beherbergt seit über 30 Jahren Gäste. Zudem lockt Seeshaupt mit Ausflugszielen wie den Osterseen, die einen Katzensprung entfernt sind. Ebenfalls in Seeshaupt findest du die SeeShirt-Firmenzentrale. Von hier aus steuern wir unseren Online-Shop und auch unser Lager befindet sich hier. Gerne kannst du auch hier vor Ort deine SeeShirts abholen oder auch neue anprobieren und direkt einkaufen. Kontaktiere uns dazu einfach kurz, um einen Termin auszumachen.

Wir hoffen, wir konnten euch nun einen kleinen Überblick über diese Orte am Starnberger See geben und freuen uns schon, euch das Westufer des Starnberger See im Teil 2 demnächst vorzustellen.

Weitere Beiträge

Black Week 2021

Black Week 2021

Hallo, schön das Du Dich für die Seeshirt Black Week interessierst. Die Black Week bei Seeshirt findet vom  22.11.21 – 28.11.21 statt.

mehr lesen
Tutti Frutti

Tutti Frutti

Das Tutti Frutti ist seit über 40 Jahren die Modeadresse in Tutzing. Wir stellen euch den Laden vor.

mehr lesen